Behandlung > Medikamente

Dulcolax

Dr. med. Andre Sommer

Dr. med. Andre Sommer

Dulcolax ist der Handelsname eines Medikamentes gegen Verstopfung, das den Wirkstoff Bisacodyl oder Natriumpicosulfat enthält. Beide Substanzen fördern die Eigenbewegung des Dickdarmes und helfen, die Konsistenz des Stuhles zu verbessern. Dulcolax ist, weil es schon sehr lange auf dem Markt ist, gut erforscht und im Regelfall gut verträglich. In Japan werden Dulcolax-Tabletten unter dem Handelsnamen Surulac angeboten.

Wer hat Dulcolax entwickelt?

logo auf firmenzentrale, Hersteller und Entwickler von Dulcolax1952 wurde der Wirkstoff Bisacodyl von Dr. Ernst Seeger im Unternehmen Thomae in Biberach entwickelt und unter dem Handelsnahmen Dulcolax vermarktet. Thomae war zu diesem Zeitpunkt schon ein Tochterunternehmen des deutschen Pharmaunternehmens Boehringer-Ingelheim. Im Laufe der Zeit kamen verschiedene Darreichungsformen zu den ursprünglichen Dragées hinzu: unter anderem Dulcolax-Tropfen gegen Verstopfung, die durch das Kürzel „NP“ darüber informieren, das hier der Wirkstoff Natriumpicosulfat Verwendung findet. Im Rahmen eines Geschäftsbereich-Tausches wechselten das Selbstmedikationsgeschäft und damit auch die Produktgruppe Dulcolax 2017 an das französische Pharmaunternehmen Sanofi. Trotz Eigentümerwechsels sind die Produkte Dulcolax (Wirkstoff: Bisacodyl), Dulcolax NP Tropfen (Wirkstoff: Natriumpicosulfat) und Dulcolax M Balance (Wirkstoff: Macrogol 4000) weiterhin zur Selbstmedikation ohne Rezept erhältlich.

Welche Wirkung hat Dulcolax?

Allen Dulcolax-Produkten gemein ist, dass sie die Eigenbewegung des Dickdarmes fördern und so die Verstopfung zu lösen helfen oder den Darm für bevorstehende Untersuchungen leeren. Man bezeichnet diese Medikamente deshalb auch als darmreizende Mittel. Der verwendete Wirkstoff ist lediglich eine Vorstufe der aktiven Substanz – erst die Dickdarm-Bakterien verwandeln Bisacodyl beziehungsweise Natriumpicosulfat in einen wirksamen Arzneistoff.

Die Einnahme von Dulcolax führt dazu, dass mehr Wasser im Darm verbleibt, wodurch sich die Verdauung beschleunigt. Ein positiver Nebeneffekt davon ist, dass der Stuhl weicher wird. Den verwendeten Wirkstoffen Bisacodyl und Natriumpicosulfat liegt derselbe Mechanismus zugrunde, allerdings wirkt Natriumpicosulfat schneller.

Verstopfungen können übrigens viele Ursachen haben – beim Bedürfnis, Dulcolax täglich oder sehr häufig zu nutzen, solltest du unbedingt einen Arzt konsultieren!

In welcher Darreichungsform wird Dulcolax verkauft?

Dulcolax (Wirkstoff: Bisacodyl) werden als Zäpfchenin Packungen zu 6 und 30 Stück und als magensaftresistente Dragéeszu 20, 40 und 100 Stück in Apotheken angeboten. Dulcolax NP Tropfen und Dulcolax NP Kinder Tropfen enthalten beide den Wirkstoff Natriumpicosulfat. Dulcolax NP Tropfen werden in Fläschchen zu 15 und 30 ml in Apotheken verkauft, Dulcolax NP Kinder ausschließlich zu 15 ml. Die Wirkstoffkombination beider Präparate ist mit 7,5 mg/ml Natriumpicosulfat identisch. Sanofi wirbt damit, dass das Medikament von Kindern ab vier Jahren benutzt werden kann. Bei Dulcolax M Balance Pulver und Dulcolax M Balance flüssig handelt es sich um Medizinprodukte zur symptomatischen Behandlung von Verstopfung sowie der Aufweichung von hartem Stuhl. Diese Produkte sind nicht apothekenpflichtig. Dulcolax M Balance Pulver wird als Packung mit 20 Beutelchen mit jeweils 10 g Inhalt verkauft, Dulcolax M Balance flüssig in einer Flasche mit 250 ml Füllung.

Wie verwendet man Dulcolax Suppositorien (Zäpfchen)?

Dulcolax Zäpfchen wirken meist schon innerhalb einer viertel bis halben Stunde, da sie nicht erst durch den Verdauungstrakt wandern müssen. Damit eignen sie sich besonders gut für akute Beschwerden. Sie sind für Kinder ab zehn Jahren freigegeben, sollten aber bei Kindern grundsätzlich nur auf ärztliche Anweisung verwendet werden. Die Zäpfchen werden in den Enddarm eingeführt, wo sie durch die Körpertemperatur schmelzen. Die Wirkung der Dulcolax Zäpfchen lässt sich nicht durch die Verwendung einer höheren Dosis beschleunigen und da die Tageshöchstdosis auch bei Erwachsenen bei einem Zäpfchen liegt, ist grundsätzlich davon abzuraten, zwei Dulcolax Zäpfchen hintereinander zu benutzen. Eine Überdosierung kann dazu führen, dass zu viel Wasser und Kalium abgeführt werden.

Wann empfiehlt sich die Anwendung von Dulcolax Dragées?

Dulcolax Dragées eignen sich zur Normalisierung der Verdauung, zum Lösen hartnäckiger Verstopfungen und zur Vorbereitung auf Operationen und Untersuchungen. Die Wirkung setzt im Regelfall etwa sechs bis zwölf Stunden nach der Einnahme ein – dieser lange Zeitraum resultiert daraus, dass die Tabletten erst durch den kompletten Verdauungstrakt müssen und dann von den Dickdarm-Bakterien umgewandelt werden. Eine Mehreinnahme kann diesen Prozess nicht beschleunigen. Normalerweise werden bei Erwachsenen und Kindern ab zehn Jahren ein bis zwei Dulcolax Dragées (bei Kindern unter zehn Jahren nur ein Dragée) vor dem Zubettgehen eingenommen und die Wirkung setzt dann am morgen ein. Das Medikament ist für Kinder ab zwei Jahren freigegeben. Zur vollständigen Darmentleerung (beispielsweise vor einer Operation) können am Vortag morgens und abends je zwei Dragées eingenommen und am Behandlungstag noch ein Zäpfchen verwendet werden. Diesen Spezialfall sollte allerdings der behandelnde Arzt mit dem Patienten besprechen.

Wie werden Dulcolax NP Tropfen und Dulcolax NP Kinder Tropfen verwendet?

Bei Dulcolax NP Tropfen und Dulcolax NP Kinder Tropfen setzt die Wirkung meist schon sechs Stunden nach der Einnahme ein. Vorteilhaft bei der Verwendung von Tropfen ist die bessere Dosierbarkeit – die übliche Einzeldosis von zehn bis achtzehn Tropfen lässt sich leichter mindern. Bei Kindern ab vier Jahre beträgt die übliche Einzeldosis fünf bis neun Tropfen. Die Tageshöchstdosis beträgt achtzehn Tropfen bei Erwachsenen und neun Tropfen bei Kindern. Eine Überdosierung kann zu Durchfall, Bauchkrämpfen, Flüssigkeitsverlust und Kaliummangel führen.

Können Dulcolax NP Kinder Tropfen bedenkenlos eingesetzt werden?

Schon seit Markteinführung werden die Dulcolax NP Kinder Tropfen von verschiedenen Verbänden kritisch beurteilt. Zum einen stellt sich die Frage, wozu ein und dasselbe Medikament zusätzlich in einer bunten, kindgerechten Verpackung verkauft wird und zum anderen, ob Vorschulkinder wirklich schon an Abführmittel gewöhnt werden sollten. Zusätzlich ist die Packungsgröße der Dulcolax NP Kinder Tropfen mit 15 ml, die bei Kindern knapp 23 Tageshöchstdosen entsprechen, reichlich bemessen. Der Hersteller weist zwar im Beipackzettel mehrfach darauf hin, dass bei Kindern Dulcolax ausschließlich unter ärztlicher Kontrolle Verwendung finden sollte, suggeriert durch sein Marketing allerdings etwas anderes. Dulcolax NP Kinder Tropfen sollten – wie alle anderen Abführmittel auch – nicht bedenkenlos genutzt werden.

Gibt es bei Dulcolax bekannte Nebenwirkungen?

Die Nebenwirkungen von Dulcolax beschränken sich im Wesentlichen auf Symptome im Magen-Darm-Trakt. So wurden häufig in Verbindung mit Dulcolax Bauchkrämpfe, Bauchschmerzen, Durchfall und Übelkeit beobachtet. Gelegentlich führt die Einnahme auch zu Erbrechen, Blutbeimengung im Stuhl, Bauchbeschwerden und Beschwerden am Enddarm. Gelegentlich kann Schwindel auftreten. Eine physische Abhängigkeit nach längerer Einnahme konnte nicht beobachtet werden, allerdings kann bei häufiger Anwendung eine psychische Abhängigkeit entstehen, die den Eindruck hinterlässt, die Verdauung würde ohne Abführmittel nicht mehr funktionieren.

Worauf muss ich bei der Verwendung von Dulcolax achten?

Abhängig vom eingesetzten Wirkstoff dürfen Dulcolax Dragées nicht gleichzeitig mit Milchprodukten und Mitteln gegen Sodbrennen eingenommen werden. Zwischen dem Verzehr von Milchprodukten und den Dulcolax Dragées sollten mindesten zwei Stunden liegen. Dulcolax Tropfen sollten nicht während oder kurz nach einer Antibiotika-Therapie verwendet werden, da sie dann nicht wirken. In diesem Fall sollten die Dragées zur Anwendung kommen.

Quellen:

R. Lichtenstein, N. Grandhi, M. Schmalz, S. R. Lottes, W. P. Forbes, K. Walker, B. Zhang (2007). Clinical trial: sodium phosphate tablets are preferred and better tolerated by patients compared to polyethylene glycol solution plus bisacodyl tablets for bowel preparation. Alimentary Pharmacology & Therapeutics 26:10. 1361–1370. Online abgerufen am 26.06.2018 unter https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1111/j.1365-2036.2007.03496.x

G. De Nucci, C. Bezzio, P. Andreozzi, I. Arena, M. Devani, E. Mandelli, D. Morganti, B. Omazzi, R. Reati, D. Redaelli, S. Saibeni, G. Manes (2017). Comparison Between an Asymmetric (Small Dose in the Morning) and a Symmetric Split-Dose Regimen of Polyethylene Glycol Plus Bisacodyl for Bowel Preparation for Screening Colonoscopy: A Randomized Non-Inferiority Clinical Trial. Digestive and Liver Disease 49:Sup2. e213. Online abgerufen am 26.06.2018 unter https://www.dldjournalonline.com/article/S1590-8658(17)30592-3/pdf

S. Müller-Lissner, E. Richter, M. Eberlin, H. Weigmann, T. Mück, M. A. Kamm (2017). Bisacodyl and Sodium Picosulfate Improve Bowel Function and Quality of Life in Patients with Chronic Constipation—Analysis of Pooled Data from Two Randomized Controlled Trials. Open Journal of Gastroenterology. 7. 32–43. Online abgerufen am 26.06.2018 unter http://file.scirp.org/pdf/OJGas_2017012315561258.pdf

Dr. med. Andre Sommer

Dr. med. Andre Sommer

Ich arbeite als Arzt in Berlin. Zusammen mit einem Team aus Ärzten, Psychologen und Ernährungsberatern haben wir neben dieser Seite eine Therapie entwickelt, mit dem Betroffene die Ursachen und Zusammenhänge für ihre Verdauungsprobleme herausfinden können.

InfoÜber unsPresseFAQ
Download on the App StoreGet it on Google Play
© 2020 Cara.Care Alle Rechte vorbehalten.