Behandlung > Medikamente

Bromelain: Entzündungshemmender Stoff aus der Ananas

Dr. med. Andre Sommer

Dr. med. Andre Sommer

Bromelain wird aus Früchten der Ananas beziehungsweise aus dem Stamm der Ananas-Pflanze gewonnen. Es besitzt entzündungshemmende sowie verdauungsfördernde Eigenschaften. Der Wirkstoff findet überwiegend bei Beschwerden der Nase und Nasennebenhöhlen Anwendung. Und auch bei Magen-Darm-Problemen kann Bromelain helfen. Nach Operationen oder Verletzungen kann der pflanzliche Wirkstoff dabei unterstützen, Schwellungen und Entzündungen abzubauen.

Bromelain ist ein Naturheilprodukt und es gibt bisher nur wenige gute wissenschaftliche Studien, die seine Wirksamkeit belegen. Trotzdem sind bereits einige vielversprechende Anwendungsbereiche bekannt, die noch weiter erforscht werden müssen. In Absprache mit der behandelnden Ärztin kann Bromelain sehr gut herkömmliche Therapieansätze unterstützen. Bei ernsthaften Erkrankungen sollte man sich wohl nicht auf seine alleinige Wirkung verlassen.


Lade dir unsere kostenlose Darmgesundheits-App herunter und fange an deine Symptome zu bekämpfen.


Wann wird Bromelain angewendet?

Als Medikament hemmt Bromelain Entzündungen und beeinflusst die Blutgerinnung. Dadurch kann es bei folgenden Beschwerden angewandt werden:

  • Nasennebenhöhlen-Entzündungen
  • Schwellungen nach Operationen und Verletzungen, insbesondere in Nase und Nasennebenhöhlen
  • Nach einer Weisheitszahn-Entfernung
  • entzündlich-rheumatische Erkrankungen
  • Zur Förderung der Verdauung
  • Verdauungsbeschwerden durch Enzymmangel
  • Magengeschwüre
  • Wassereinlagerungen im Gewebe
  • Entzündungen des Harn- und Geschlechtsapparats (Urogenitaltrakt)
  • Bei Verbrennungen zur Lösung des Wundschorfs
  • begleitend zur Krebstherapie

Bekannt ist die Wirkung bei chronischer Nasennebenhöhlen-Entzündung. Hier konnte eine Studien die Verbesserung von Symptomen und Lebensqualität zeigen.

Studien haben gezeigt, dass Bromelain die Symptome nach einer Weißheitszahn-Entfernung deutlich reduzieren kann. Sowohl Schmerz als auch Schwellungen und Kiefersperren wurden durch Bromelain reduziert.

Aufgrund der gerinnungs- und entzündungshemmenden Wirkung, eignet sich Bromelain auch zum Einsatz gegen Thrombose-Symptome. Die Einnahme von Bromelain zusätzlich zu anderen Gerinnungshemmern muss jedoch mit dem Arzt abgesprochen werden.

Es kann zudem Sodbrennen lindern, und gegen Durchfall und bei Magengeschwüren helfen.

Teilweise setzen Patienten Bromelain auch bei Gelenkbeschwerden wie Osteoarthritis, Arthrose oder Gicht ein. Hier soll der Stoff neben Entzündungen und Schwellungen auch Schmerzen und Gelenksteifigkeit lindern. Allerdings ist die Wirkweise in diesem Feld noch unklar.

Die große Bandbreite an Anwendungsgebieten macht Bromelain zu einem vielseitig einsetzbaren Stoff. Häufig wird es ergänzend zu einer medikamentösen Therapie eingesetzt. Es sollte allerdings nur in Rücksprache mit dem Arzt eingenommen werden.

Wie wirkt Bromelain?

Bei Bromelain handelt es sich um eine Gruppe von Enzymen. Das sind Stoffe, die chemische Reaktionen unterstützen. Bromelain hat die Aufgabe, Eiweiße (Proteine) zu spalten, man spricht hier von einer proteolytischen Wirkung. Oftmals sind Eiweiße an Schwellungen und Entzündungen beteiligt. Wird Bromelain in diesem Fall als Medikament eingesetzt, können die Symptome unter Umständen schneller abklingen.

Zusätzlich kann Bromelain als Verdauungshilfe dienen. Denn es spaltet vermutlicherweise auch mit der Nahrung aufgenommene Proteine im Verdauungstrakt. Als proteolytisches Enzym spaltet es diese Nahrungsbestandteile und macht sie so besser verwertbar. Dadurch kann es die Verdauung sowie die Verwertung von Nährstoffen unterstützen. Dank seiner entzündungshemmenden Wirkung kann es außerdem Beschwerden und Krankheiten im Bereich des Verdauungstraktes lindern.

Wie wird Bromelain verabreicht?

Bromelain wird meist in Form von magensaftresistenten Tabletten verabreicht. Das heißt, die Magensäure zersetzt die Tablette nicht. Dadurchwird der Wirkstoff erst im Darm freigesetzt. Hier wird das Medikament ins Blut aufgenommen. Eine weitere Verabreichungsform sind Bromelain-Gele, die bei Verbrennungswunden verwendet werden.

Was ist bei der Einnahme von Bromelain zu beachten?

Da es sich bei Bromelain um ein Naturprodukt handelt, wird neben dem Gewichtsmaß (in Milligramm) auch die sogenannte FIP-Einheit angegeben. Dies ist eine standardisierte Einheit der Fédération Internationale Pharmaceutique für die physiologische Aktivität von Enzymprodukten. Für Jugendliche ab zwölf Jahren sowie Erwachsene empfiehlt man eine tägliche Dosis von etwa 80 bis 320 Milligramm Bromelain. Dies entspricht 200 bis 800 FIP-Einheiten.

Die orale Einnahme als Tablette oder Kapsel wird über mehrere Anwendungen am Tag verteilt. Sie sollte etwa eine halbe Stunde vor der Mahlzeit mit etwas Flüssigkeit erfolgen. Die Dauer der Anwendung sollte ohne ärztlichen Rat vier bis fünf Tage nicht überschreiten. Unterschiedliche Tests haben gezeigt, dass auch eine hochdosierte Einnahme des Wirkstoffs möglich ist.

Wusstest du dass...

Studien erste Hinweise darauf liefern, dass Bromelain als Ergänzung in der Krebstherapie hilfreich sein könnte? Obwohl der genaue Mechanismus hier noch nicht verstanden ist, gibt es erste positive Anhaltspunkte aus Tiermodellen, Laboruntersuchungen und einzelnen klinischen Fällen.

CARA CARE unterstützt Dich bei Deinen Verdauungsproblem
Jetzt starten

Ist Bromelain für Kinder geeignet?

Eine Anwendung wird bei Kindern unter zwölf Jahren nicht empfohlen, da es aktuell keine umfassenden Studien hierzu gibt. Eine Studie mit unter elfjährigen hat jedoch gezeigt, dass die Einnahme bei einer akuten Entzündung der Nasennebenhöhlen (Sinusitis) zu einer schnelleren Verbesserung der Symptome bei den Kindern geführt hat. Allerdings sollte ein Arzt das Mittel verschreiben.

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Da es sich um ein pflanzliches Arzneimittel handelt, wird Bromelain unter Beachtung von Dosierung und Anwendungsdauer in der Regel gut vertragen. Trotz der allgemein guten Verträglichkeit können aber Nebenwirkungen auftreten. Häufig (jeder zehnte bis hundertste Behandelte) sind allergische Reaktionen in Form von Hautausschlägen oder asthmatischen Beschwerden. Tritt eine solche Reaktion auf, solltest du die Einnahme sofort beenden und Kontakt mit einem Arzt aufnehmen.

Wichtig!

Grundsätzlich ist zu beachten, dass Menschen mit Allergien gegen Ananas, Kiwi, Melone und Papaya Bromelain nicht anwenden dürfen.

Bei jedem hundertsten bis tausendsten Patienten kommt es zu Magenbeschwerden und Durchfall. Sehr selten (weniger als ein Behandelter von 10.000) verlängert es die Blutungszeit.

Gibt es Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten?

Bei gleichzeitiger Einnahme mit anderen Wirkstoffen sind Wechselwirkungen möglich, jedoch hängt das von verschiedenen Faktoren ab. Ein Arzt oder Apotheker kann in diesem Fall Ratschläge geben, ob eine Therapie bei gleichzeitiger Einnahme anderer Medikamente zu Wechselwirkungen führt.

Bromelain hat außerdem einen nachweisbaren Einfluss auf Antibiotika, da es deren Spiegel im Körper erhöht. In Kombination mit Antibiotika sollte es also nur nach ärztlicher Verschreibung eingenommen werden.

Welche Bromelain-Präparate gibt es?

Reine Bromelain-Arzneimittel sind Bromelain-POS sowie Bromelaintabletten hysan mit einer Dosierung von 500 FIP, das entspricht etwa 56-95 Milligramm Bromelain pro Tablette. Die Tabletten sind apothekenpflichtig und ohne ärztliches Rezept erhältlich. Zusätzlich gibt es Kombi-Produkte, meist als Nahrungsergänzungsmittel, die neben den Enzymen aus der Ananas weitere pflanzliche Enzyme enthalten. Häufig ist Bromelain mit dem Enzym Papain kombiniert, das aus der Papaya gewonnen wird und bei Verdauungsbeschwerden helfen soll. Die Enzym-Kombination hat entwässernde Eigenschaften und dient als natürlicher Appetitzügler. Dadurch eignen sich Nahrungsergänzungsmittel mit Bromelain und Papain auch als Unterstützung beim Abnehmen.

Huang, Jing-Rong, et al. Bromelain Inhibits Lipopolysaccharide-Induced Cytokine Production in Human THP-1 Monocytes via the Removal of CD14. Immunological Investigations, 37:263–277, 2008. https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/08820130802083622?journalCode=iimm20

Hale, Laura P., et al. Proteinase activity and stability of natural bromelain preparations. International Immunopharmacology, Volume 5, Issue 4, April 2005, Pages 783-793. https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S156757690400400X

Brien, Sarah, et al (2004). Bromelain as a Treatment for Osteoarthritis: a Review of Clinical Studies. Evid Based Complement Alternat Med. 2004 Dec; 1(3): 251–257. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC538506/

Braun, J.M., et al. Therapeutic Use, Efficiency and Safety of the Proteolytic Pineapple Enzyme Bromelain-POS® in Children with Acute Sinusitis in Germany. In Vivo March-April 2005 vol. 19 no. 2. http://iv.iiarjournals.org/content/19/2/417.short

Stuck, B. A., et al. "Leitlinie „Rhinosinusitis “–Langfassung." HNO 66.1 (2018): 38-74.

Pillai, Krishna, et al. "Anticancer property of bromelain with therapeutic potential in malignant peritoneal mesothelioma." Cancer investigation 31.4 (2013): 241-250.

de Souza, Glaciele Maria, et al. "Is bromelain effective in controlling the inflammatory parameters of pain, edema, and trismus after lower third molar surgery? A systematic review and meta‐analysis." Phytotherapy Research 33.3 (2019): 473-481.

Chobotova, K., Vernallis, A. B., & Majid, F. A. A. (2010). Bromelain’s activity and potential as an anti-cancer agent: current evidence and perspectives. Cancer letters, 290(2), 148-156. https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0304383509005217

Dr. med. Andre Sommer

Dr. med. Andre Sommer

Ich arbeite als Arzt in Berlin. Zusammen mit einem Team aus Ärzten, Psychologen und Ernährungsberatern haben wir neben dieser Seite wir eine App zur Darmgesundheit entwickelt, die Betroffene ganzheitlich begleitet. Lade die Cara Care-App jetzt kostenlos herunter.

InfoÜber unsPresseFAQ
Download on the App StoreGet it on Google Play
© 2020 Cara.Care Alle Rechte vorbehalten.