Basic-Rezept für low-FODMAP Brot und Brötchen

Ernährung > Rezepte

Basic-Rezept für low-FODMAP Brot und Brötchen

Dr. med. Andre Sommer

Dr. med. Andre Sommer

Ein Rezept von Pia Ziebeil

Portion: 6–8 Stück     Arbeitszeit: 15 Minuten       Backdauer: 60 Minuten     Schwierigkeitsgrad: mittel

Wenn man sich gemäß der low-FODMAP-Diät ernährt, ist es besonders schwer, leckeres und verträgliches Brot zu finden. Nach einer Weile langweilt dich vielleicht glutenfreies Brot aus dem Supermarkt. Es wird also Zeit, selbst etwas FODMAP-armes zu backen. Dieses Rezept ist ein low-FODMAP-Rezept für einen Teig, aus dem du Brot und Brötchen backen kannst. Das Basic-Rezept kannst du dir ganz nach Geschmack und je nach eigener Kreativität mit zusätzlichen Zutaten verfeinern. Es ist außerdem glutenfrei und vegan. Lass’ deiner Kreativität freien Lauf!

So geht’s!


Zutaten:


200 g Reismehl
200 g Maismehl, Buchweizenmehl oder Teffmehl
100 g Kartoffelmehl
1 TL Johannisbrotkernmehl
2 TL Weinsteinbackpulver
400 ml Sprudelwasser oder Milch
etwas Salz und Zucker
optional: 1 Würfel frische Hefe

Zubereitung:

  1. Alle trockenen Zutaten mischen.
  2. Falls Hefe verwendet wird, diese in lauwarmer Milch oder Wasser auflösen.
  3. Die nassen Zutaten zu den trockenen geben und einen gleichmäßigen Teig kneten.
  4. Nach Geschmack weiter Zutaten dazu geben, wie beispielsweise Nüsse, Schokolade, Zwiebeln oder Oliven und mit Zucker oder Salz und Kräutern abschmecken.
  5. Das Brot in eine Brotform oder auf ein Blech geben oder kleine Brötchen formen und für 40–60 Minuten bei 160 Grad Umluft backen. Je kleiner der Teig geformt wird, desto weniger Zeit braucht er im Backofen.

Fertig ist dein low-FODMAP-Brot !

Dr. med. Andre Sommer

Dr. med. Andre Sommer

Ich arbeite als Arzt in Berlin. Zusammen mit einem Team aus Ärzten, Psychologen und Ernährungsberatern haben wir neben dieser Seite eine Therapie entwickelt, mit dem Betroffene die Ursachen und Zusammenhänge für ihre Verdauungsprobleme herausfinden können.